Flyer: Gratis-Hotline zu Energiethemen und Fördergeldern: Telefon 0800 93 93 93 / energiefoerderung@bd.zh.ch

«Das Gebäudeprogramm»

Gebäudehülle

«Das Gebäudeprogramm» leistet Beiträge an die wärmetechnische Modernisierung von Gebäudeteilen bei Wohn-, Dienstleistungs- und öffentlichen Bauten. Bauten, die nach 2000 erstellt wurden, erhalten keine Förderbeiträge. Das schweizweit gültige Förderprogramm wird aus der CO2-Abgabe finanziert, die auf fossile Energieträger erhoben wird.

Was gefördert wird:

MassnahmeAnforderungBeitrag CHF

Wärmedämmung Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich

Ausnahme: Wand, Boden mehr als 2m im Erdreich: U ≤ 0,25 W/m2K

U ≤ 0,2 W/m2K

40.–/m2

wärmegedämmtes Bauteil

Aktion 2017: Aussenwand gegen Aussenklima

 

 

zusätzlich 20.–/m2

wärmegedämmte Aussenwand

Bonus Gebäudehüllen-Effizienz

mindestens 90% der Fläche von Fassade und Dach

 

zusätzlich 20.–/m2

wärmegedämmtes Bauteil

Alle detaillierten Informationen zu den Voraussetzungen, Bedingungen und zu den aktuellen Beitragssätzen sind auf dem Internet zu finden. Ebenso gibt es dort die Möglichkeit, ein Fördergesuch zu stellen:

Bedingungen

  • Das Gebäude hat ein Baubewilligungsjahr vor 2000.
  • Das Gebäude ist beheizt.
  • Das Gesuch muss vor Baubeginn eingereicht werden.
  • Die Massnahmen müssen fachgerecht geplant und ausgeführt werden.
  • U-Wert-Verbesserung geförderter Bauteile: mindestens 0,07 W/m2K
  • Eine Förderzusage ist zwei Jahre ab Datum der Zusage gültig.
  • Pro Antrag ab 10'000 Franken ist ein GEAK-Plus Bedingung (falls nicht möglich: Grobanalyse mit Vorgehensempfehlung gemäss Pflichtenheft BFE).
  • Förderbeträge unter 3'000 Franken werden nicht ausgerichtet.

 

Möchten Sie wissen, wie viel Fördergelder Sie für Ihre Massnahme erhalten? Dann klicken Sie hier und Sie gelangen zu unserem Fördergeldrechner: 

Fördergeldrechner