Flyer: Gratis-Hotline zu Energiethemen und Fördergeldern: Telefon 0800 93 93 93 / energiefoerderung@bd.zh.ch

Beratung für den Einsatz erneuerbarer Energien und Abwärme

Erneuerbare Energien

Müssen Sie Ihre Heizung ersetzen? Möchten Sie den Anschluss an einen nahe gelegenen Wärmeverbund prüfen? Oder wollen Sie die Sonne nutzen, zur Warmwasser-Unterstützung oder um selber Strom zu produzieren?

Die Themen rund um die Nutzung erneuerbarer Energien sind komplex. Es ist nicht einfach, bei den vielen Möglichkeiten und Förderbeiträgen den Überblick zu behalten. Es lohnt sich deshalb, rechtzeitig einen ausgewiesenen Fachmann zur unabhängigen Beratung beizuziehen.

Heizungsersatz

Kommt Ihre Öl-, Gas- oder Elektroheizung langsam in die Jahre? Mit einer Wärmepumpe sparen Sie nicht nur Geld, Sie schonen auch die Umwelt – und das ohne Komfortverlust. Eine Wärmepumpe ist höchst effizient und erst noch klimaschonend, nutzt sie doch Energie aus Luft, Erde oder Wasser.

Der Energieberater zeigt Ihnen, wie Sie den Ersatz Ihrer alten Heizung durch eine moderne Anlage optimal planen und welche Energiequellen bei Ihnen zu Hause am effizientesten genutzt werden können. Die Beratung erfolgt durch einen Fachmann der EKZ vor Ort und enthält konkrete Empfehlungen und Checklisten. Abschliessend erhalten Sie einen zusammenfassenden Bericht für Ihre weitere Planung. Der Wert des Heizungsersatz beträgt 400 Franken, wird aber mit 150 Franken gefördert (Anrecht auf Vergünstigung / Förderbeitrag nur für Kunden im EKZ-Verteilgebiet).

Der folgende Link führt Sie direkt zum Anmeldeformular. Bitte beachten Sie, dass der Heizungsersatz Teil des Programms «starte! – jetzt energetisch modernisieren» ist (beim Anmeldeformular «Heizungsersatz» auswählen).

Nutzung erneuerbarer Energien

Auch hier kann ein Gebäudeenergieausweis das richtige Mittel sein, um die richtige Entscheidungsgrundlage zu erhalten. Der von speziell ausgebildeten Experten erstellte Beratungsbericht, kurz GEAK®-Plus genannt, zeigt konkrete Massnahmen auf, wie ein Gebäude im Bereich Energie optimiert werden kann. Der Bericht enthält Modernisierungs-Massnahmen in Varianten, weist die entsprechenden Einsparungen aus und zeigt sowohl die Investitions- als auch die Auswirkungen auf die Energiekosten auf. Der GEAK®-Plus (Preisempfehlung: 1'850 Franken für ein Einfamilienhaus) wird im Kanton Zürich mit 300 Franken gefördert.

Der folgende Link führt Sie direkt zum Anmeldeformular. Bitte beachten Sie, dass das GEAK®-Angebot Teil des Programms «starte! – jetzt energetisch modernisieren» ist (beim Anmeldeformular «Gebäudestrategie | GEAK®-Plus» auswählen).

Individuelle Fachberatung

Für spezifische Fragen zum Thema erneuerbare Energien, wie etwa zur Fern- und Abwärme-Nutzung empfehlen wir Ihnen eine individuelle Beratung. Diese wird im Kanton Zürich u. a. vom «Forum Energie Zürich» angeboten. Informationen dazu und eine Liste mit Beratern finden Sie auf:

Verschiedene Gemeinden, kommunale und regionale Energieversorger sowie Organisationen der Energiewirtschaft bieten zur Gebäude-Modernisierung ebenfalls Beratungen an. Erkundigen Sie sich direkt vor Ort (z.B. Bauamt der Gemeinde, Energieversorger).